Das Markenerlebnis



Das Markenerlebnis macht die Marke erlebbar und greifbar. Mit Hilfe von diversen Marketing Tools lassen sich die Kundengruppen unterteilen und die Markenkommunikation optimieren.

Die Kultmarke

Kultmarken zu entwickeln ist immer mit Herausforderungen verbunden und bedarf Zeit und Geduld. Erfolgreiche Unternehmer haben die öffentliche Wahrnehmung ihrer Marke jederzeit im Blick und führen gezielt Marketingmaßnahmen zur Verbesserung des Markenerlebnisses aus. Drei wichtige Punkte zum Erreichen eines optimalen Markenerlebnisses:

  • Das Anpassen der Markenstudien und Weiterentwicklung der Markenkommunikation
  • Das Verfolgen der Markenwahrnehmung, u. a. vom Wettbewerb, und daraus Anpassung an die Marktveränderung.
  • Das Visualisieren des Wertes einer Marke und Analysieren der Markenbewusstheit

Das Markenerlebnis verbessern

Ihre Möglichkeiten zur Verbesserung des Markenerlebnisses hängen von der Branche, Marktgröße und Zielgruppe Ihres Unternehmens ab. Unabhängig vom können Sie ein positives und einprägsames Markenerlebnis schaffen. Dabei helfen Ihnen die folgenden Fragen bei der Entwicklung Ihrer Markenstrategie:

  • Wofür steht die Marke und was verspricht sie? 
  • Welche Gefühle und Verhaltensweise sollen bei potenziellen Kunden/innen hervorgerufen werden?
  • Was für Emotionen sollen ausgelöst werden und wie lassen sich dies erreichen? 

Gestalten Sie ein einzigartiges Markenerlebnis

Durch die Gestaltung des Markenerlebnisses machen Sie Ihre Marke erlebbar. Haben Sie erst einmal Ihre Unternehmensziele analysiert, beginnt die kreative Auseinandersetzung mit dem Thema Marke. Ein Markenerlebnis zeichnet sich dadurch aus, dass es alle Sinne anspricht. Hören, riechen, schmecken, fühlen und sehen. Durch einzigartige und unterhaltsame Konzepte heben Sie sich von der Konkurrenz ab. Bleiben Sie aber bei aller Gestaltung Ihren Werten treu. 

Konzepte und Ideen

Recherchieren Sie auf der Suche nach dem passenden Konzept, welche Ideen bereits erfolgreich umgesetzt wurden. Hier gibt es unterschiedliche Ansätze:

  • Marken Spielplatz: Ganze Räume, Gebäude oder Plätze in Vergnügungsorte mit Markenbotschaft umgestaltet.
  • Kundeneinbindung: Kunden interagieren direkt oder indirekt mit dem Unternehmen.
  • Spielerischer Inhalt: Spielerischer Content ruft positive Assoziationen hervor.
  • Hightech Werkzeuge: Spielzeuge aus der Elektronikbranche faszinieren technikaffine Kunden. 

Das Markenerlebnis ist Bestandteil eines erfolgreichen Brand Managements.

 

Beste Grüße zum Wochenstart! Ihre Katerina Hinrichs

 

P.S.: Nächste Woche zeige ich Ihnen die Möglichkeiten in Markenpositionierung.

Kommentar schreiben

Kommentare: 0